Ambulant Betreutes Apartmentwohnen (BAW)

Personenkreis:

Das Betreute Apartmentwohnen ist ein Hilfsangebot für erwachsene Personen mit psychischer Erkrankung, die allein in einer Wohnung leben wollen/können und dennoch nicht auf ein geschütztes Umfeld und die Möglichkeit zu Kontakten, Begegnungen und gegenseitigen Besuchen zu mitbetroffenen Menschen in unmittelbarer Nähe verzichten wollen/können.

Es eignet sich für Klienten, für die ein Leben in einer betreuten Wohngemeinschaft zu viel Nähe, das Einzelwohnen in einer eigenen Wohnung dagegen zu viel Isolation bedeutet. Im Apartmentwohnen können Nähe- und Distanzbedürfnisse individuell gesteuert werden.
Die gemeinschaftliche Wohnstruktur und das Betreuungsangebot bieten den Klienten einen sicheren Rahmen und einen Schutz vor Vereinsamung.

Bei diesem Betreuungsangebot handelt es sich um ein erweitertes Angebot der Betreuungsform „Betreutes Einzelwohnen“.

Somit schließt dieses Betreuungsangebot eine Lücke zwischen der Betreuung in einer betreuten Wohngemeinschaft und dem Betreuten Einzelwohnen in einer eigenen Wohnung.

Zielsetzung:

Es eignet sich für Klienten, für die ein Leben in einer betreuten Wohngemeinschaft zu viel Nähe, das Einzelwohnen in einer eigenen Wohnung dagegen zu viel Isolation bedeutet. Im Apartmentwohnen können Nähe- und Distanzbedürfnisse individuell gesteuert

Rahmenbedingungen:

Die 6 Apartmentwohnungen befinden sich in einem 2016 neu erstellten Wohn- und Geschäftshaus in Wollmatingen. Es sind jeweils 2-Zimmer-Apartmentwohnungen mit ca. 47 qm Wohnfläche. Die Apartmentwohnungen wurden mit öffentlich geförderten Mitteln erstellt. Die Bewohner benötigen deshalb einen Wohnberechtigungsschein der Stadt Konstanz. Die Apartmentwohnungen sind mit einer Küchenzeile ausgestattet und ansonsten unmöbliert. Es besteht die Möglichkeit, individuell einzurichten.

Das Betreute Apartmentwohnen ist eine Form der ambulanten Eingliederungshilfe.Während der Maßnahme stellt die woge dem Betreuten ein Apartment zur Verfügung. Wohnraum und Betreuungsleistungen sind immer aneinander gekoppelt und können nicht einzeln in Anspruch genommen werden. Die Dauer des Aufenthaltes ist auf drei Jahre befristet. Klienten erhalten einen Wohn- und Betreuungsvertrag. Wesentlicher Bestandteil des Vertrages sind verbindliche Betreuungsvereinbarungen.

Der Betreuungs- und Unterstützungsbedarf richtet sich nach dem individuellen Hilfebedarf. Dies kann auch eine Begleitung und Betreuung im Rahmen des intensiv betreuten Wohnens beinhalten.

Das Leistungsangebot:

  • Hausbesuche und regelmäßige Einzelgespräche
  • Einmal im Monat Gruppentreffen mit den anderen Apartmentbewohnern, die von der woge e.V. betreut werden
  • Hilfen beim Umgang mit der psychischen Grunderkrankung und beim Umsetzen eines gesundheitsförderlichen Lebensstils
  • Hilfen zur Sicherung des Lebensunterhaltes
  • Unterstützung bei der Selbstversorgung und beim Wohnen
  • Hilfen zum Aufbau und Erhalt sozialer Kontakte
  • Beratung und Begleitung bei Kontakten mit Behörden, Arbeitgebern, Ärzten etc.
  • Unterstützung bei einer zufriedenstellenden Tages- und Freizeitgestaltung und bei der Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft
  • Krisenbegleitung und -bewältigung

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Mindestmaß an Selbständigkeit bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben
  • Notwendigkeit eines geschützten Wohnumfeldes, um Isolation zu vermeiden
  • Bereitschaft, mit den Betreuern vertrauensvoll zusammenzuarbeiten und an
    der Gesundung mitzuwirken